Top Navigation

Ehrenkodex

Der Ehren-Kodex des BeraterNET.

Präambel

Das Mitglied des BeraterNET richtet seine Handlungen und Entscheidungen an den allgemein anerkannten Grundwerten unserer demokratischen Gesellschaft aus, insbesondere Verantwortung, Kompetenz und Integrität.

Die Einhaltung der moralisch-ethischen Werte ist Maßstab aller Tätigkeiten des Mitgliedes. Das BeraterNET Bochum e.V. als Zusammenschluss von selbständigen Unternehmensberatern fordert von allen Mitgliedern die Einhaltung des folgenden Ehren-Kodexes:

Verantwortung

Genau wie die Loyalität und das Vertrauen der Mitglieder untereinander achtet das Mitglied auch das Vertrauen der jeweiligen Auftraggeber. Das ist die einzig gültige Basis für sein Handeln.

Durch seine Handlungen und Entscheidungen wird das Mitglieder des BeraterNET dem Ansehen des Vereins gerecht.

Insbesondere Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft, Zuverlässigkeit, Datenschutz sowie Vertraulichkeit gegenüber Dritten zeichnen das Mitglied aus. Es arbeitet konstruktiv im Verein mit, zeigt Eigeninitiative bei anstehenden Aufgaben und pflegt offene Kommunikation untereinander.

Kompetenz

Das Mitglied richtet seine Handlungen und Entscheidungen zielorientiert auf den Projekterfolg aus, den es für seinen Auftraggeber sicherzustellen hat.

Es strebt ein Optimum an Wirtschaftlichkeit an. Um die geforderten Funktionen und Qualitäten, Termine und Kosten zu sichern, wendet es Methoden, Verfahren und Systeme nach dem aktuellen Wissensstand an. Es übernimmt nur Aufgaben, die seiner Erfahrung und Sachkunde entsprechen.

Um seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern und um auf dem aktuellen Wissensstand zu bleiben, bildet sich das Mitglieder ständig weiter. Entsprechend eröffnet es auch anderen Vereinsmitgliedern aktiv die Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.

Bei sich selbst, bei Vereinsmitgliedern und im Kundenprojekt achtet es auf faire Kooperation und auf sachliche Kritik. Sein Verhalten ist stets sachlich und auf Ausgleich bedacht.

Integrität

Das BeraterNET Mitglied beachtet die Gesetze und die allgemein anerkannten gesellschaftlichen Werte. Es ist bereit, Rechenschaft für sein Tun abzulegen.

Bei all seinen Handlungen und Entscheidungen bewahrt es sich seine Unabhängigkeit und Neutralität.

Das Mitglied übernimmt die volle Verantwortung für seine Handlungen und Entscheidungen. Seine berufliche Position ist auf eigene Leistungen gegründet. Es tritt nicht in unfairer oder unlauterer Weise mit anderen in Wettbewerb.